9.08.2010

Wieso eigentlich ein Segelboot ?

Eigentlich aus purer Unbequemlichkeit.

Da waren wir Mitte Juli mit dem Kanu auf dem Edersee. Das Ding habe ich schon über 30 Jahre und fahre sonst gerne auf der Lahn.

Schon nach wenigen Minuten hatte die beste aller Ehefrauen (meine Karin) Probleme mit dem Rücken. “Man müsste schon etwas bequemer sitzen können” so ihre Worte.

Wir machten eine schöne Tour mit Badeaufenthalt und sahen gerne den Segelbooten nach, an denen wir vorbei fuhren. “Die scheinen schon bequemer zu sein” meinte Karin.

Ohh ja, da konnte ich nur zustimmen. Möchte ich doch schon seit meiner Kindheit ein Segelboot haben.

Abends war ich dann völlig überrascht. Karin saß am Rechner und schaute sich Kajütboote an. Mein Kleinwagen (erst letztes Jahr gekauft) darf solche Boote leider nicht mehr ziehen.  Ungebremst nur 350 kg, gebremst lediglich 750 kg. Da war die Auswahl nicht mehr so groß. Mit der Suchmaschine ging es dann los. Welches Boot wiegt wieviel ? Schnell waren wir bei der LIS gelandet.

Im ebay wurden gerade einige angeboten – aber die Preise gingen zu hoch. Es sollte so kurz vorm Urlaub natürlich günstig sein.

Über verschiedene Segler-Foren und Marktplätze stießen wir dann auf eine LIS, die in Duisburg stand.

Das Bild bei der Anzeige:

lis_3.jpg

…….  mit Trailer.

OK, das geht. Nach mehreren Mails und Telefonaten wurde dann ein Termin zur Abholung vereinbart.

Durch anklicken der Bilder werden sie vergrößert angezeigt !

Ihr dürft auch gerne Kommentare hinterlassen, dann kann ich wenigstens sehen, dass mein Blog auch gelesen wird !

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst Dich erst einloggen um einen Kommentar zu schreiben.

Kategorien